A

Aus alt mach neu: V+Remix your Besprechungstisch

Enthält Werbung

Viel zu oft werfen wir heutzutage Dinge weg, die Mängel haben. Was früher noch repariert oder zumindest bis zum endgültigen Zerfall benutzt wurde, wird kurzerhand ersetzt, weil wir schlicht und einfach faul und ideenlos geworden sind. Das ist natürlich eigentlich gar nicht cool, aber längst die Regel geworden, auch bei unserem Besprechungstisch hier im uberding Office. Der war noch im alten Büro Opfer eines Wasserschadens geworden – zumindest die Tischbeine aus MDF, die unschön aufgequollen sind und sich dadurch selbst vom Kunstfurnier befreit haben.

Schon längst waren etliche Ersatztische in unseren liebsten Interior-Onlineshops in den Warenkörben gelandet – die Vernunft hat dann aber doch immer wieder dazu geführt, dass der Bestell-Button nicht gedrückt wurde. Wir sind hier ja schließlich nicht umsonst im Schwabenland zu Hause. Fürs ein oder andere Meeting, das ein oder andere gemeinsame Bier reichte der Tisch schließlich auch mit den hässlichen, aufgequollenen Beinen aus – nur stolz waren wir halt schon lange nicht mehr auf diesen Teil unseres Interiors.

Aus alt mach neu, inspiriert durch Bier: V+ Remix

Dass Bier einen hin und wieder auf gute Ideen bringt, ist ja schließlich bekannt. Dass es mit einem ganz bestimmten Bier aber den ganz genau passenden Gedankenblitz geben würde, das war uns noch neu, ist aber jüngst passiert: Veltins hat das neue V+Remix präsentiert, ein Biermix, der zu 90% aus Bier besteht – und damit nur zu 10% aus Mixgetränk. Das finden wir Jungs natürlich super und da die Herrschaften von Veltins zum Thema Remix auch noch etwas mehr Input liefern als nur Bier, sind wir direkt auf die Idee gekommen, als Team einfach mal unseren guten alten Tisch zu reparieren.

Gesagt getan: Die noch intakte Tischplatte durfte bleiben, die Beine wurden professionell von unserem Thies ersetzt (der sich danach natürlich sein wohlverdientes Bierchen schmecken lies). Die richtige Musik hatte unser Multitalent und DJ dazu natürlich auch direkt parat – so viel zum Thema Remix!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Auch abseits unseres Tisch-Remixes setzen wir im Team uberding nun voll auf das Prinzip „aus alt mach neu“. So wurden in der neuen Loftwohnung von Mia und Thies frisch zum Einzug zwei wunderschöne Kommoden aufpoliert, die nun den Eingangsbereich und das Badezimmer schmücken. Fühlt sich wirklich gut an, wenn man mit eigener Kreativität und Kraft dafür sorgt, dass ein Alltagsgegenstand ein zweites Leben bekommt.

5 Upcycling-Tipps für dein Zuhause

  1. Weinfass als Hundehütte – Ein altes (gut ausgewaschenes und ausgelüftetes) Weinfass eignet sich perfekt als coole Hundehütte. Einfach flach hinlegen, Füße anbauen und auf einer Seite eine ausreichend große Öffnung in den Deckel sägen
  2. Natur meets Industry – ein kahler Ast dient als Basis für eine Deckenlampe, von der dann wiederum stylishe Industriefassungen baumeln, in denen retro-Glühbirnen mit auffälligen Glühdrähten stecken
  3. Magazine als Beistelltisch – all diese Modemagazine von vor ein paar Jahren, die sich irgendwo im Regal türmen, lassen sich super zum Beistelltisch umfunktionieren. Einfach zwei alte Gürtel um den Zeitschriftenstapel spannen, um diesen zu fixieren – fertig!
  4. Eine Tür als Schreibtisch – coole alte Altbautüren sieht man oft beim Sperrmüll stehen. Einfach abschleifen, neu lackieren und eine durchsichtige Platte aus Plexiglas drauflegen – fertig ist der Schreibtisch zwischen modern und retro
  5. Der alte Rechen als Weinglashalter – ein breiter alter Rechen quer an die Wand montiert, eignet sich perfekt, um Weingläser Kopfüber aufzuhängen. Passt aber nur, wenn der Rest der Küche auch sehr rau und industriell gehalten ist.

Ich denke übrigens schon länger darüber nach, wie ich mein WG-Zimmer (und über kurz oder lang hoffentlich auch eine Wohnung) im DIY-Mode beleuchten könnte. Coole Retro-Glühbirnen, das steht fest – aber die konkrete Umsetzung? Dazu trinke ich jetzt erstmal noch ein Kreativitäts-Bierchen. Apropos: Wie wäre es denn eigentlich, leuchtende Bierflaschen an die Decke zu hängen.

CategoriesAllgemein
Flo
Flo

"Ain't life without style" - nach diesem Motto lebt Flo, der viel zu viele Schuhe besitzt und beim Sound eines vorbeifahrenden Sportwagens einfach grinsen muss. Eines Tages möchte er sich mal eine Scheune kaufen, um dort über Jahre hinweg an einem Auto herumzuschrauben.