D

Das erste wirklich soziale Netzwerk von World Vision!

Weihnachtszeit ist für mich heute vor allem Familienzeit. Irgendwann sieht man die Welt ja nicht mehr aus Kinderaugen sondern schätzt die Zeit “im Hotel-Mama”, die gemeinsame Zeit die zwischen all den hektischen Tagen bleibt. Da geht es euch sicherlich ähnlich. Ich nutze die ruhigen Tage dann um meinen Liebsten einen langen Besuch abzustatten. Von Zuhause geht’s nach “Daheim”. Dann wird gekocht, erzählt, es werden Umarmungen ausgetauscht und die ein oder andere Träne der Erinnerung, der Freude oder auch der Melancholie kullert.

Familie – ein Wort und vor allem eine Erfahrung, die für viele von uns ganz selbstverständlich ist. Dass dies aber nicht überall auf unserer Welt so ist wissen wir alle. Und darum habe ich mir dieses Jahr ganz besonders viele Gedanken um “mein Geschenk an mich” gemacht. Ich habe genug dieser materiellen Dinge. Und ich habe zum Glück auch meine Liebsten beisammen. Zeit abzugeben. Denn wenn jeder von uns jeden Tag nur einen Euro bei Seite legen würde – dann könnte jeder von uns das Leben eines anderen “da drüben” mitfinanzieren. Ein schöner Gedanke, nicht wahr? Aber: Würde, hätte….

Meine Erfahrungen, die ich letztes Jahr um genau diese Zeit in Soweto machen durfte, tragen jetzt ihre Früchte und ich setze das “würde” nun in die Tat um.

IMG_8456

Die Hilfsorganisation World Vision hat sich ähnliches gedacht und startet aktuell mit dem ersten wirklich sozialen Netzwerk, einem Online (!) Patenportal. Dort kann ich jetzt ganz einfach online eine Patenschaft für ein Kind übernehmen. Dabei erfahre ich dann über das Portal alle Neuigkeiten, die mein Patenkind betreffen. Facebook für Paten und deren Kids quasi. So kann ich mein Patenkind online begleiten und die Entwicklung des Kindes unterstützen, und mich außerdem mit anderen Paten austauschen. So werden durch das Portal die einzelnen Schritte und Unternehmungen von der Organisation World Vision noch transparenter gemacht und ich kann diese ganz einfach online nachverfolgen.

World-Vision-4

Über 160.000 Menschen in Deutschland unterstützen bereits die Arbeit von World Vision, darunter auch Prominente wie Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers, der Fußballer Cacau oder auch Petter Maffay. Aber die 160.000 können doch noch locker gesteigert werden, oder? Bist du selbst auch #wirklichsozial? Dann könnten wir doch auch zusammen eine Patenschaft für ein Kind übernehmen – wir treffen uns dann im wirklichen sozialen Netzwerk wieder! So feier ich dieses Jahr das Fest der Nächstenliebe und gebe ein Stückchen weiter. Und du?

World-Vision-1

CategoriesAllgemein
Mia
Mia

Mia Bühler ist ein echter Workaholic, könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Stuttgarterin aber mit den Füßen im Sand, dem Rücken an einer Palme und mit den Augen auf den Weiten des Ozeans – das iPad in Reichweite. Als Social Media Beraterin mit ihrer Agentur "creading" und Bloggerin in diversen Bereichen, ist die junge Mama immerzu unterwegs – kulinarisch bleibt sie sich gern auch mal treu und liebt handgeschabte Spätzle mit Soß’ aus Papas Küche.

  1. Pingback:Geburtstag feiern - und diesmal gleich doppelt!

Comments are closed.