H

Healing Hotels of the World – Energie tanken am Gardasee

Die Vision “Orte zu erschaffen, von denen wir träumen” wurde erfüllt! Lisa und ich hängen mit unseren Gedanken so gerne wieder zwischen Gardasee und Zitronenbäumchen im Infinitypool. Ausruhen, Kraft tanken, gesund Essen, ein bisschen Sport in einer unglaublichen Natur treiben und das Klima genießen.

Raum, Natur, Stille und Zeit für sich selbst – das sind die Werte die sich das Lefay Resort ausgedacht hat, und an denen sich detailverliebt festgehalten wird. Mit Erfolg – denn nicht nur wir waren von Sekunde eins an (…dieser Duft, diese Optik…) wirklich verliebt in das Konzept, sondern auch der Verbund der „Healing Hotels of the World“ hat dieses Hotel gelistet. Das erste 5-Sterne-Superior Hotel am Gardasee bietet neben diesen unlaublichen Pools, die ich wirklich jeden Tag auf’s Neue begeistert anstarren könnte, sondern bietet – wie das Healing Hotel AROSEA in Südtirol – auch Spa Treatments und ein Ernährungskonzept, bei dem dir einfach nur die Ohren schlackern!

lefay_resprt_spa_healing_pool2

lefay_resprt_spa_healing_pool

Hammam Ritual im Lefay Spa

Lisa und ich wurden mit einem Spa-Programm verwöhnt, nach dem wir anschließend erst mal in Trance den Weg auf die Terasse suchten und uns zufrieden auf die Sonnenliegen fallen ließen. „Haut zart wie Seide“ stand auf dem Programm und hier wurde nicht zu viel versprochen. Mit einem Peeling aus Öl, Zucker und Rosenwasser ging es ins Dampfbad und anschließend wurden wir von Kopf bis Fuß mit Shea Butter massiert. Die Gesichtsmassage war dabei der beste Teil und ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Nervenbahnen so ein Körper doch hat! Eine Wissenschaft für sich, die hier wirklich gut zum Einsatz kam!

lefay_resprt_spa_healing_spa2

lefay_resprt_spa_healing_spa1

Wellbeing – weil du bist was du isst

Und darum beginnt hier ein guter Tag mit einem noch besseren Frühstück. Von der Frühstücks-Auswahl in Hotels sind wir ehrlich gesagt schon ziemlich verwöhnt. Ich liebe das Frühstück in Hotels ganz einfach weil ich als Morgenmuffel zu Hause nie dazu komme, zu müde und zu gestresst bin mir etwas zuzubereiten. Dafür genieße ich das in Hotels um so mehr.

Eine Freundin haben wir im obersten Stock zwischen den Gebirgen und mit dem Blick auf den See schnell gefunden: Die Entsafter-Maschine. Rein mit dem Fenchel, den Äpfeln und Karotten! Auch die Milch-Auswahl (darunter auch Reis und natürlich Soja) hat mich beeindruckt. Natürlich gab es auch eine Gluten-freie Auswahl und typisch Italienisches. Lecker! Und da es im Lefay Resort & Spa Frühstück bis 11 Uhr gibt konnten wir uns Zeit lassen und ein Mittagessen wurde überflüssig!

Auch das Abendessen haben wir genossen. Gesund heißt allerdings auch, dass weniger Salz in den Topf kommt, was unseren überreizten Geschmacksknospen erst mal gar nicht gefällt. Aber: Augen zu, und die pure Qualität der Lebensmittel neu genießen lernen!

Wir hatten die Wahl zwischen zwei Restaurants und mehreren Menüs. Viel Fisch, Kalb, Pute, Rind und ganz viel Gemüse und Sorbet. Lecker! Ein paar Rezepte teilt die Kitchencrew übrigens auch auf dem Lefay Blog! Ist mein Tischlein schon besetzt? Jetzt?

lefay_resprt_spa_healing_breakfast

lefay_resprt_spa_healing_food3

lefay_resprt_spa_healing_food2

lefay_resprt_spa_healing_food1

Alles in allem ist das Resort, wie Lisa hier beschrieben (und in vielen Bildern bewiesen) hat, ein wirklicher uber Place, an dem ich mich gerne wieder rundum verwöhnen lassen würde. Am liebsten sofort!

lefay_resprt_spa_healing_mia01

lefay_resprt_spa_pool_mia02

lefay_resprt_spa_pool02

lefay_resprt_spa_pool_mia

lefay_resprt_spa_healing_lisa


Danke für die Einladung ins Lefay Resort & Spa – es waren drei erholsame und lustige Mädels-Tage. Die Fotos sind alle von Mia Bühler © uberding.

Mia
Mia

Mia Bühler ist ein echter Workaholic, könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Stuttgarterin aber mit den Füßen im Sand, dem Rücken an einer Palme und mit den Augen auf den Weiten des Ozeans – das iPad in Reichweite. Als Social Media Beraterin mit ihrer Agentur "creading" und Bloggerin in diversen Bereichen, ist die junge Mama immerzu unterwegs – kulinarisch bleibt sie sich gern auch mal treu und liebt handgeschabte Spätzle mit Soß’ aus Papas Küche.