I

Impressionen aus Suzhou – Eine Reise ins „alte China“

Als ich vor knapp zwei Monaten die Einladung in den Goldenen Osten Chinas im Postfach fand, musste ich zunächst auf der Map schauen. Wo liegt die Stadt „Suzhou“?

Nach einer kurzen Recherche fand ich heraus, dass die authentische Stadt knapp 100 Kilometer von der bekannten Metropole Shanghai entfernt ist. Sie ist bekannt für ihre malerischen Gärten und für die unzähligen Wasserstraßen.

Nach einer langen Reise stand ich dann selbst ins der über 2500 Jahre alten Stadt die in China und weit über die Landesgrenzen hinaus, als Stadt der Dichter und Denker bekannt ist. In den nächsten Tagen durfte ich hier Eindrücke sammeln, die ganz weit weg von den modernen, hippen Reisezielen sind und dadurch für mich und uberding einen willkommenen Kontrast darstellen!

Doch auch Suzhou wird immer beliebter bei Touristen. Wer Suzhou etwas ruhiger erkunden möchte, sollte während der Nebensession einen Besuch in der Stadt einplanen.

Suzhou – Venedig in China?

Mein absolutes Highlight sind die vielen Wasserstraßen der Stadt. Wer schon einmal in Venedig war,
kennt diese besondere Atmosphäre und in Suzhou haben die Wasserstraßen ihren ganz eigenen Charme.

Dies wusste übrigens auch schon Marco Polo zu schätzen, welcher die Stadt als „Venedig des Ostens“ bezeichnete. Ziemlich zutreffend, denn die Stadtfläche besteht aus 42% Wasser. Überall kann man kleine
Kanäle finden, die sich um steinerne Gassen winden. Die Kanäle sind auch hier mit malerischen Brücken überzogen, welche die kleinen Gassen und deren traditionelle Häuser miteinander verbinden. Entlang der Gassen gibt es zahlreiche Bootsstege.

Hier betrete ich eines der sanft schaukelnden Boote und entdecke das alte China vom Kaiserkanal aus. Der Kaiserkanal ist eine der ältesten Wasserstraßen der Welt. Während der Bootsfahrt gibt es zahlreiche Details zu entdecken, die ich anders wohl nicht entdeckt hätte. Zum Beispiel beobachte ich Einheimische in ihrem Alltag und ergattere unglaublichen Blicke in traditionelle Häuser. Fast wie in einer anderen, längst vergangenen Welt!

Mein Tipp: Um die zahlreichen Eindrücke während der Bootsfahrt festzuhalten, vergesst auf
keinen Fall euer Zoom-Objektiv. 

Nach der Bootsfahrt besuche ich die Shantang Street. Die Straße bietet auf über elf Kilometern für jeden was:
Kultur, zahlreiche Cafés und Geschäfte für die Souvenirjäger unter uns.

Die besten Eindrücke des „alten Chinas“ bekommt ihr nicht auf der Hauptgasse zu Gesicht, sondern auf den zahlreichen und verwinkelten Nebenstraßen.

Shantang Street – ein fotogenes Must Do

Wer sich wie ich für Streetfotografie interessiert, ist auf der Shantang Street goldrichtig! Einzigartige Charaktere treffen hier auf authentische Alltagssituationen. Genau solche Städte wie Suzhou machen für mich das Reisen aus! Keine überfüllten Touristen Hotspots, Erkundungen auf eigene Faust und der Zauber fremder Kulturen.

CategoriesCityguide Fern
Patrick Pfaff
Patrick Pfaff

Patrick Fotograf und Globetrotter der immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer ist! Er liebt es neuen Menschen kennen zu lernen und wilde und ferne Länder zu entdecken. Er selbst stammt aus Kassel fühlt sich aber in der ganzen Welt zuhause und hat dabei stets seine Kamera griffbereit, um spannende Momente und interessante Persönlichkeiten festzuhalten.