L

Leuchtstoffröhren als Alternative zu LED Röhren – was für eine Anschaffung spricht

Enthält Werbung

Die Wahl der Beleuchtung ist ein Thema, das viele Menschen beschäftigt. Verwunderlich ist das nicht. Schließlich ist die Beleuchtung nicht nur ein wichtiger Faktor bei den Stromkosten, sondern trägt auch zu unserem allgemeinen Wohlbefinden bei. Eine gute Beleuchtung kann unsere Stimmung heben und uns im Alltagsleben unterstützen. Es ist daher definitiv sinnvoll, sich gelegentlich Gedanken über die Beleuchtung zu machen.

Wenn es um die Beleuchtung geht, haben unter anderem LED Röhren die Nase vorn. Sie bringen so einige Vorteile mit sich und erfreuen sich deswegen einer großen Beliebtheit. Doch auch Leuchtstoffröhren haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Doch lohnt sich die Anschaffung von Leuchtstoffröhren und sind sie wirklich eine denkbare Alternative zu LED Röhren? Eine berechtigte Frage, die wir in diesem Artikel näher behandeln werden.

Gute Effizienz und geringe Anschaffungskosten

In puncto Effizienz können Leuchtstoffröhren nicht mit LED Röhren mithalten. Letztere kommen auf 90 bis zu 150 Lumen pro Watt. Schlecht ist die Effizienz von Leuchtstoffröhren jedoch keineswegs. Mit 45 bis zu 100 Lumen pro Watt gelten sie immer noch als effizientes Leuchtmittel. Hinzukommen geringe Anschaffungskosten. Leuchtstoffröhren sind wirklich sehr günstig und deutlich günstiger als LED Röhren, die ein Mehrfaches kosten. Lediglich Vorschaltgeräte sind etwas teuer. Dafür besitzen sie aber immerhin eine hohe Lebensdauer. Aufgrund ihrer geringen Anschaffungskosten und der ordentlichen Effizienz, können Leuchtstoffröhren den Stromverbrauch senken. Allerdings sollten Sie sich mehr über Stromspartipps informieren. Die Beleuchtung ist nämlich nur einer von vielen relevanten Faktoren.

Durch Vorschaltgeräte dimmbar

Nicht bei allen Vorschaltgeräten haben Sie die Möglichkeit Leuchtstoffröhren zu dimmen. Doch es gibt spezielle Vorschaltgeräte, bei denen das problemlos möglich ist. Mit solchen Vorschaltgeräten können Sie die Helligkeit der Leuchtstoffröhren nach Ihren Wünschen einstellen. Das ist ein Plus für die Handhabung und den Stromverbrauch, trägt aber zu höheren Anschaffungskosten bei.

Eine verhältnismäßig lange Lebensdauer

Bei einer konventionellen Glühbirne können Sie mit einer Lebensdauer von etwa 1000 Stunden rechnen. Leuchtstoffröhren schneiden diesbezüglich schon deutlich besser ab. Sie kommen auf 5000 bis 20000 Stunden. Das ist bereits ein deutlicher Unterschied. In puncto Lebensdauer können sie jedoch nicht mit LED Röhren mithalten. Als Maximum ist hier mit 50000 Stunden zu rechnen. Dennoch ist die Lebensdauer verhältnismäßig gut. Es gibt eine Menge Leuchtmittel, die diesbezüglich weit schlechter abschneiden.

Ordentliche Farbwiedergabe

Die Farbwiedergabe ist ein wichtiger Punkt bei Leuchtmitteln, der sich unter anderem auf die Atmosphäre von Lampen auswirkt. Mit einem Farbwiedergabeindex von etwa Ra 75 bis Ra 90 schneiden Leuchtstoffröhren gut ab. LED Röhren sind diesbezüglich nur minimal besser. Sie kommen im Schnitt auf Ra 80 bis Ra 95. Die Farbwiedergabe ist also bei beiden Arten von Leuchten gut. Allerdings sollte erwähnt werden, dass die Farbwiedergabe bei hohem CRI abnimmt.

Fazit

Bei den meisten Punkten schneiden Leuchtstoffröhren schlechter als LED Röhren ab. Oft sind die Unterschiede jedoch nur marginal. Außerdem sind Leuchtstoffröhren wesentlich günstiger in der Anschaffung. Das macht sie zu einer denkbaren Alternative. Ein ordentliches Vorschaltgerät ist jedoch unabdingbar, um das Maximum aus Leuchtstoffröhren rauszuholen.

CategoriesAllgemein
Mia
Mia

Mia Bühler ist ein echter Workaholic, könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Stuttgarterin aber mit den Füßen im Sand, dem Rücken an einer Palme und mit den Augen auf den Weiten des Ozeans – das iPad in Reichweite. Als Social Media Beraterin mit ihrer Agentur "creading" und Bloggerin in diversen Bereichen, ist die junge Mama immerzu unterwegs – kulinarisch bleibt sie sich gern auch mal treu und liebt handgeschabte Spätzle mit Soß’ aus Papas Küche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.