W

Weil Nachbarschaft heute zu kurz kommt: #LoveYourNeighbour

Wir waren zwar nicht die Kinder aus Bullerbü aber wir fühlten uns wie Lasse, Bosse und Co. Wir spielten bis zum Sonnenuntergang auf dem Acker nebenan, sammelten Steine, sprangen über Bäche und zerbrachen uns die Köpfe wie wir die eingesauten Hosen der wartenden Mama erklären sollen. Wir bauten Baumhäuser und teilten Geheimnisse. Wir waren unzertrennlich in den wenigen Jahren in denen wir uns eine Straße teilten. Wir klingelten Sturm und hätten das letzte Lego-Bausteinchen füreinander gegeben. Die Nachbarn und ich, wir waren eine Bande.

Aber was bedeutet das Wort “Nachbarschaft” heute noch? Wir ziehen um, wechseln Anschriften, sehen Nachbarn Kisten ein- und auspacken. Ich kenne nur einen Bruchteil der Bewohner unseres Hauses und diesem kleinen Teil sage ich auch bald schon wieder “Auf Wiedersehen!” und dann heißt es wieder eine neue Straße und damit neue Nachbarn. Dabei teilten wir uns jetzt über drei Jahre Decke und Boden, lebten Wand an Wand. Irgendwie seltsam, diese Anonymität gerade jetzt in der Weihnachtszeit wenn wir füreinander Schnee schippen und uns das fehlende Päckchen Backpulver um den lang ersehnten Backsonntag bringt. Einfach mal nebenan klingeln? Macht man das noch, im Großstadtdschungel?

#LoveYourNeighbour

Wir sagen #LoveYourNeighbour

Wir finden die Antwort sollte ganz klar JA heißen. Wie wäre es mit frisch gebackenen Plätzchen durch den Hausflur zu jagen oder einfach mal auf ein Tässchen Glühwein einzuladen? Noch besser: Wie die Weihnachtswichtel einen kleinen Gruß vor der Wohnungstür ablegen. Unsere Tipps für die Nachbarn: Kehrrich und einer Kutterschaufel (zu Hochdeutsch “Handfeger und Eimer”) oder mit ein bisschen weniger Ironie: Hübsche Hauspantoffeln da die Böden in unseren Altbauwohnungen einfach viel zu kalt sind!

TK Maxx hat uns mit der passenden Weihnachts-Kampagne #LoveYourNeighbour auf diese Ideen gebracht. Nach EDEKA jagt uns damit ein weiteres Werbevideo Weihnachtsgefühle ein.

Gibt es in eurer Nachbarschaft auch so jemand wie TK Maxx es im Video beschreibt? Oder habt ihr einen unvergesslichen “besten” Nachbarn von früher der eine Überraschung verdient? TK Maxx sucht auf seiner Facebookseite die schönsten Geschichten und dann wird der beste Nachbar überrascht. Wie wird natürlich noch geheim gehalten, ein Video der Überraschung, findet ihr demnächst auf der Facebookseite. Also ist noch Zeit schnell mitzumachen!

Beste Nachbarn: Ein Lob an die Villa Schön

Wir nominieren die Jungs aus dem dritten Stock, die Jungs-WG die liebevoll den Namen “Villa Schön” trägt sind zwar nicht die unumstrittenen Lieblinge in der Straße aber sie sorgen durch überlautes Feiern immer wieder für ein emotionales Zusammenführen der Nachbarschaft. Bald schon werden die Jungs erwachsen und ziehen in ihre eigenen Wohnungen und ich wette darauf, wir werden diese lauteren Stunden schon bald alle vermissen!

nachbarn03

Love Your Neighbour

LOVE YOUR NEIGHBOURWir waren unterwegs und haben Biancas besten Nachbarn überrascht. Aber seht selbst!Lasst Euch inspirieren und verbreitet Weihnachtsstimmung mit TK Maxx!

Posted by TK Maxx on Freitag, 18. Dezember 2015

CategoriesAllgemein
Mia
Mia

Mia Bühler ist ein echter Workaholic, könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Stuttgarterin aber mit den Füßen im Sand, dem Rücken an einer Palme und mit den Augen auf den Weiten des Ozeans – das iPad in Reichweite. Als Social Media Beraterin mit ihrer Agentur "creading" und Bloggerin in diversen Bereichen, ist die junge Mama immerzu unterwegs – kulinarisch bleibt sie sich gern auch mal treu und liebt handgeschabte Spätzle mit Soß’ aus Papas Küche.