u

uber-Places: Black Rhino Game Lodge

Die Eiswürfel klirren im Glas, der Himmel wird von Wetterleuchten und Blitzen erleuchtet und irgendwann fallen die ersten Regentropfen auf die Strohdächer der Lodges. Die erdige Hitze nimmt ab und ein angenehmer Wind fegt über den rötlichen Boden.

Hier und da krabbelt es, dort hinten ein eigenartiges Vogel-Gezwitscher und hin und wieder kreischt auch jemand aus unserer kleinen Truppe. „Da war das!“.

Auch wenn unsere Herren hier nicht so sehr die Gedanken des Gentleman-Daseins verfolgen und uns Ladies im stockfinsteren durch den Busch zu unseren Häuschen laufen lassen ist alles recht ungefährlich und ein großer, wilder Spielplatz. Den Black Mambos sind wir zum Glück nicht begegnet und giftige Tausendfüssler und Spinnen werden vorsichtig wieder in die Wildnis gesetzt, wenn sie sich an der Tür geirrt haben sollten.

blackrhinolodge01

Die Black Rhino Game Lodge ist ein wundervoller Platz, irgendwo in Afrika, irgendwo im Busch. Von Johannesburg aus sind wir knapp drei Stunden lang durch „die Pampa“ gefahren, die letzte Stunde über holprige Schotter-Wege. Und dann waren wir da und die Game Drives in Pilanesberg beginnen! Doch dazu in Kürze ein weiterer, tierischer Artikel!

blackrhinolodge05

blackrhinolodge09

blackrhinolodge03

blackrhinolodge04

blackrhinolodge02

blackrhinolodge10

blackrhinolodge08

blackrhinolodge07

blackrhinolodge06

blackrhinolodge11


Wenn euch meine Erlebnisse gefallen, könnt ihr euch auch den Newsletter abonnieren, dort gibt’s immer spannende News und Angebote.

CategoriesFern uber-Places
Mia
Mia

Mia Bühler ist ein echter Workaholic, könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Stuttgarterin aber mit den Füßen im Sand, dem Rücken an einer Palme und mit den Augen auf den Weiten des Ozeans – das iPad in Reichweite. Als Social Media Beraterin mit ihrer Agentur "creading" und Bloggerin in diversen Bereichen, ist die junge Mama immerzu unterwegs – kulinarisch bleibt sie sich gern auch mal treu und liebt handgeschabte Spätzle mit Soß’ aus Papas Küche.