W

Winterlieblinge – mit Abwechslung durch die Woche

Brrr, Winter! Ich kann es nicht anders sagen: ich bin ein Sommer-Kind. Ich brauche in regelmäßigen Abständen eine Dosis Sonnenstrahlen, sonst drückt mir der deutsche Winter zu sehr auf die Laune. Ein weiterer Grund, weshalb ich so gerne auf Reisen bin. Dann kann ich auch für eine Weile dem kalten Winter mit meiner Teetasse in der Hand und dem Schnee vor dem Fenster etwas abgewinnen. Die Abwechslung macht’s. Auch modisch gesehen, muss man im Winter erfinderisch werden, wenn man nicht in Gähnen ausbrechen will. Außer einer grau-schwarzen Masse aus Wintermänteln gibt es bei diesen Temperaturen ja kaum etwas zu sehen. Gegen Langeweile habe ich deshalb meine persönlichen Winterlieblinge, die mich beim Tragen mit Abwechslung und guter Laune durch die Woche bringen. Inspiration gefällig?

Wollmützen: Abwechslung auf dem Kopf!

Winterzeit ist Mützenzeit! Für mich ist ein gut sitzender Hut schon seit langem ein echtes Key-Piece, das in jeden Kleiderschrank gehört. Damit der Kopf und die Ohren auch ja schön warm bleiben, greife ich oft zu Beanies, den gestrickten Alleskönnern. An fünf von sieben Tagen ist das super, auf Dauer aber auch langweilig. Alternativ bin ich bei meiner Suche in den Online-Stores deshalb bei einer Kappe gelandet, die dank Wolle wärmt und durch Karomuster und Lederband gleichzeitig ein richtiger Eyecatcher ist. Ich bin sowieso Fan vom Brit Chic und diese Mütze passt damit perfekt zu einem meiner aktuellen Lieblingstrends!

Schwarze Latzhosen – das Material macht’s!

Im Sommer hatte ich meine große Denim-Liebe erklärt, im Winter geht es damit weiter. Für lange Tage im Office brauche ich die richtige Mischung aus Gemütlichkeit und Style. Deswegen liebe ich Latzhosen. Im Winter trage ich sie am liebsten in Schwarz und wechsle zwischen den Materialien. Denim ist und bleibt mein All-Time-Favorite, im Winter trage ich aber auch gerne weichen Cord. Ich mag das samtige Gefühl auf der Haut. In Kombination mit einer Mütze ist das für mich der perfekte boyish, androgyne Look! Hervorragend zur lässigen Interpretation des Brit Style passen zum Beispiel Chelsea-Boots, ein cleanes, weißes T-Shirt für Drin und ein kuschliger Rollkragenpullover für Draußen. Denn bei aller Mode-Liebe geht es im Winter doch um ganz viel Wärme, die ihr vor allem mit Materialien wie Wolle bekommt.

Shoppe hier meine Winterlieblinge

 

Winterlieblinge Kleider – wo Länge eine Rolle spielt:

Auf Kleider verzichte ich auch im Winter nicht, hier kommt es dann bloß auf die Länge an. Midi-Längen sind für mich die perfekte Option für kühle Tage. Mit Kleidern, die bis übers Knie reichen, kriege ich ausreichend Wärme ab ohne Bewegungsfreiheit einzubüßen. Ich liebe übrigens Modelle aus fließenden, weichen Stoffen wie Jersey, die sich an den Körper kuscheln. Sie sind zudem perfekt für Tage, die in Drinks oder im Restaurant enden, denn je nach Schuhwahl kann man hier ganz einfach up-oder downdressen. Auch hier kommt also Abwechslung ins Spiel. Ein zusätzlicher ganz einfacher Tipp an trüben Tagen: Farbe ins Spiel bringen! Ich mache das am liebsten mit wechselnden Lippenstiften in Rot-oder Beerentönen. Habt ihr auch Winterlieblinge, die für Abwechslung im Wintertrott sorgen?

Shoppe hier meinen Look:

CategoriesOutfits & Favs
Mia
Mia

Mia Bühler ist ein echter Workaholic, könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Stuttgarterin aber mit den Füßen im Sand, dem Rücken an einer Palme und mit den Augen auf den Weiten des Ozeans – das iPad in Reichweite. Als Social Media Beraterin mit ihrer Agentur "creading" und Bloggerin in diversen Bereichen, ist die junge Mama immerzu unterwegs – kulinarisch bleibt sie sich gern auch mal treu und liebt handgeschabte Spätzle mit Soß’ aus Papas Küche.