A

Auf der Suche nach der perfekten Jeans – ein Besuch in der Levi’s® Revelâ„¢ Fitting Lounge

Ich bin nicht unbedingt der Inbegriff eines Jeans-Mädchens. Eine Zeit lang habe ich komplett versucht den Dingern aus dem Weg zu gehen. Kleider, Leggins und Shorts haben mich damals durch das Jahr gebracht, Jeans fand ich dagegen oft langweilig und unbequem. Zeiten ändern sich jedoch bekanntlich und so habe ich nicht nur systematisch angefangen, die Mädchen-Muster durch schlichte, bevorzugt schwarze Kleidung auszutauschen, sondern auch auf die Suche nach Jeans zu gehen.

Levis Revel

Das Finden einer perfekten Hose hat ja in etwa dieselbe Wahrscheinlichkeit wie einen echten Preis zu gewinnen (nicht so ein dämliches Spammail-Millionen-Glück) oder sich nach dem Verzehr eines Menüs beim einschlägigen Fast-Food-Dealer angenehm satt und frisch zu fühlen. Naja, wir wissen wahrscheinlich alle, wovon ich spreche. Letztendlich kaufe ich seit drei Jahren in etwa immer dieselben Modelle zweier Hersteller nach, die ich preislich akzeptabel finde. Manchmal mache ich Experimente bei der Färbung, wenn ich mich ganz mutig finde.

Levis_Revel_Event_Berlin_026

Dann kam die Mail von Levi“™s und damit eine Einladung die neuen Spring/Summer Modelle der Revelâ„¢ zu testen. „Die werden sich freuen, wenn ich da auftauche“, dachte ich mit einem leichten Grinsen im Gesicht. Es ist nicht so, dass ich mit einem Problemkörper aufwarten kann, ein paar Tücken gibt es aber. Mein Personalausweis sagt beispielsweise, ich sei 1,61 m groß – ich glaube, das ist damals fast ein wenig optimistisch gewesen von der Dame auf dem Amt.

Gestern früh dann also ein Fitting in Berlin-Mitte. Die Location alleine hätte für einen Home-Inspiration-Post getaugt. Ich glaube, einer der meist gehörten Sätze war tatsächlich: „Ich möchte hier einziehen!“. Die Müdigkeit aus den Augen vertreiben konnte man bei Kaffee und Frühstück auf der Dachterrasse, dann ging es los und ehe ich mich versah, hatte ich auch schon ein Maßband um die Taille.

Levis_Revel_Event_Berlin_123

Levis_Revel_Event_Berlin_120

Levi“™s schickt ja bekanntlich drei IDs ins Rennen, um den Traum von der perfekten Jeans zu erfüllen. Je nach dem, wie die jeweiligen Körperproportionen ausfallen, wird man einer davon zugeteilt. Bei mir kam nach dem Vermessen „Slight Curve“ heraus, was den am wenig kurvigsten Körpertypen bezeichnet. Daneben existieren noch Bold Curve (schmale Taille, breitere Hüfte) und Demi Curve (ausgewogen frauliche Kurven). Als besonderer Clou hat die Revelâ„¢ eine Liquid Shaping Technologie eingearbeitet, welche die Silhouette speziell an Oberschenkeln und Gesäß modellieren und für besonderen Tragekomfort sorgen soll.

Ich habe meine Hose in einheitlich dunkler Waschung jetzt den zweiten Tag im Test und bin bisher begeisterter als ich zu Beginn erwartet habe. Das Bein muss ich zwar umschlagen, aber das ist nichts wirklich neues. Vielleicht wäre eine 30er-Länge eine Überlegung wert. Dafür fühlt sich der überdurchschnittlich hohe Elasthangehalt von 10 % sehr angenehm an. Außerdem glaube ich, mein Po sieht tatsächlich runder und modellierter aus als in meinen anderen Jeans. Ich war jedoch überrascht, dass die Leibhöhe weit niedriger ausfällt, als ich das ansonsten gewohnt bin und das, obwohl ich schon das höher geschnittenere Modell trage.

Die erste Reaktion bei meiner Heimkehr in der neuen Hose: „Das ist aber keine klassische Livia-Jeans“. Stimmt wohl, ich glaube, wir sind trotzdem auf einem guten Weg Freunde zu werden. Aber jetzt seht‘ selbst, denn bei dem Sonnenschein gestern habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, das neue Stück mal auszuführen!

Levi's Revel Geduldig meine Outfitfotos geschossen hat Kai von atlasofthings.com

CategoriesOutfits & Favs
Livia
Livia

Mit 5 Jahren wollte ich Archäologin werden, um verborgene Schätze zu finden. Diesen Wunsch habe ich heute immer noch, aber die Suche hat sich mittlerweile in die Welt vor meiner Haustür und die hinter meinem Bildschirm verlagert. Musik, die mein Herz zum tanzen bringt, Menschen, die mich begeistern, Bilder und Sprache, die mich verzaubern. Spannende Geschichten. Gerne auch Alltägliches, das durch einen Twist zum Besonderen wird. Manchmal braucht es einen zweiten Blick.
Mittlerweile starte ich meine Schatzsuchen vom Süden Deutschlands aus, wo ich momentan Medienwissenschaft und Anglistik studiere. Mode, Musik, Film, Literatur, leckeres Essen, Reisen, Kunst sind ein paar der Leidenschaften, denen ich immer wieder auf der Spur bin.
Ich mag gute Geschichten. Einige will ich teilen. Also bin ich nun bei Uberding.

  1. Pingback:Das pefekte Jeanshemd von McGregor

Comments are closed.