F

Fernweh und Nightlife: Durch Licht und Schatten mit dem adidas Originals Superstar Supercolor

Enthält Werbung

[column size=one_third position=first ][dropcap size=small]M[/dropcap]ein Mutter sagte damals immer zu mir:

„Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten“.

Allem Anschein nach, scheint dies auf mein Leben ganz gut zu zutreffen, auch wenn vielleicht nicht immer im sprichwörtlichen Sinn.

Vom Nachtleben fühle ich mich schon immer wie magisch angezogen.

Zum großen Teil ist dies meiner Liebe zur Musik zu verdanken, aber auch der immer etwas verruchten Atmosphäre, dem Gefühl den Straßen und Gassen in der Nacht vertrauter zu sein, dem Hemmungslosen, dem Gefühl unbeobachtet zu sein, in Zeiten in denen man sich nicht nur durch die rasende und digitale Entwicklung der Medien durchleuchtet fühlt.

Ab und an kommen sie noch vor, diese durchzechten Club Nächte in denen man sich in mitten der Fußgängerzone wiederfindet, während die Morgensonne sich ihren Weg durchs Dunkel der Nacht kämpft. In diesen Momenten fühle ich mich hier richtig Zuhause und auch ein Stück weit dem Altern überlegen.[/column][column size=two_third position=last ]

[/column]

thies_superstar_51

[column size=two_third position=first]


[/column]

[column size=one_third position=last ]

[dropcap size=small]W[/dropcap]enn ich mich in meine frühen Kindheitstage zurück denke, dann war die meist genante Lieblingsfarbe Rot, bei mir hingegen war sie stets Blau. Nachtblau, wäre vielleicht auch eine Art der Umschreibung des Gefühls, welches mich in diesen Nächten durchströmt. Als hätte ich das damals schon erahnt ;)

So berauschend diese Nächte auch sind, so ist dieses Hoch doch oft nur von kurzer Dauer. Sozusagen der klassische One-Night-Stand. In meinen Fotoalben, sei es nun digital oder analog, finden sich diese Momente nicht wieder.

Meine bleibenden Highlights sind sonnenhungrig und haben sich einen festen Platz im Album meines Lebens verdient.

In den vergangenen Jahren, in denen ich mit Mia nun gemeinsam durchs Leben reise und die Welt entdecke, bekam das erlebte der Tage immer mehr Relevanz.

Auf Reisen gehen wir selten spät ins Bett um am nächsten Tage möglichst früh die ersten gelben Sonnenstrahlen in uns aufzusaugen.
[/column]

ADIDAS ORIGINALS SUPERSTAR SUPERCOLOR

[column size=one_third position=first ]

[dropcap size=small]D[/dropcap]ie Wärme dieser Tage möchte ich nie missen auch wenn ich der Kühle der Nacht noch immer nicht abschwören kann. Vermutlich ist das einfach das Gleichgewicht meines Lebens.

Als sich mir also kürzlich die Wahl stellte, welche zwei der 50 möglichen Farben der adidas Original Superstar Supercolor meinen Schuhschrank bereichern sollten, fiel mir dies nicht schwer.

Wenn ich meinem Leben mit zwei Farben einen Anstrich geben würde, dann wäre es Night Navy und Bright Yellow.

[/column][column size=two_third position=last ]

[/column]


Den neuen Trend zum adidas Originals Superstar Supercolor hat übrigens niemand geringerer als uber-Ikone Pharrell Williams ausgerufen. Er sagt über den bunten Treter: „Supercolor ist die Freude an Gleichheit durch Vielfalt. Wir sind alle verschieden und wir alle mögen Farben. Egal welche du wählst, eins steht fest – du bist ein Teil von Supercolor“. Jetzt muss man sich nur noch entscheiden können: Den adidas Originals Superstar Supercolor gibt es in 50 verschiedenen Farben. Von Pink bis Orange, über Türkis und Waldgrün bis hin zu Knallrot ist alles mit dabei. Für welche Farbe würdest du dich entscheiden?

Um euch die Entscheidung zu erleichtern und euch zu zeigen, dass wir irgendwie alle gleich sind – aber eben auch nicht – präsentieren wir euch in den kommenden Wochen den ganzen uberRegenbogen an adidas Originals Superstar Supercolor. Hier findest du alle uberCrew Stories!

Thies
Thies

Blogger, Music Lover, Globetrotter, Platten Reiter, Technik Notnagel, Bewegtbild Einfänger, Unterwasser Atmer, solider Geduldsfaden, Mann von Frau von uberding