H

High Tech meets Wilderness –
Der Beoplay A1 von B&O PLAY im Test

04Manchmal wollen wir einfach raus. Klar, Mia und ich sind tatsächlich eigentlich ständig “raus”, weit weg, unterwegs – aber dabei immer am Arbeiten, am Fotografieren, am Rechner. Unsere Reisen sind unser Job, und so sehr wir sie lieben, so wenig haben sie mit Urlaub zu tun. Deshalb gönnen wir uns abseits von allen Pressereisen und Fototrips manchmal echte Auszeiten zu zweit. Manchmal ist das ein Wochenendtrip, manchmal der freie Nachmittag am Pool auf einer durchgetakteten Pressereise, manchmal auch nur ein gemeinsamer Abend in der Badewanne oder einfach eine Verschnaufpause am Gipfel einer der Foto-Hotspots der Azoren. Bewusst Auszeiten schaffen war eines der wichtigsten Learnings der letzten Jahre.

Alltagsfluchten und freie Stunden gezielt einbauen

So achten wir bei der schnellen Taktung unseres Lebens darauf, doch auch immer mal gemeinsam zu Hause durchzuatmen oder zusammen wegzufahren, ohne danach darüber zu schreiben. Uns unterwegs eine gute Zeit zu machen. Wenn die Wellen am Traumstrand vor dem Hotelbalkon mal wieder zu laut rauschen einfach Netflix anzuschmeißen und zu tun als seien wir zu Hause. Das tut wahnsinnig gut.

Dabei hilft uns aber nicht nur die Lieblingsserie, sondern auch die Lieblingsmusik. Für mich persönlich ist Musik seit jeher eines der wichtigsten Elemente, und daher war ich froh, als der A1 von B&O PLAY genau rechtzeitig bei uns eintrudelte um mit uns auf Reise auf die Azoren zu gehen!

Azoren

Techniktest: Der Beoplay A1 von B&O PLAY ist unser neuer Begleiter auf Zeit

Die Lovestory fängt schon beim Auspacken an. Das Design des Beoplay A1 ist genau unser Ding und passt so gut in unsere neue Loft-Wohnung, dass wir ihn eigentlich auch ganz gut einfach auf dem Sofa liegen sehen könnten. Koffer packen? Na gut!

Das kleine runde Alu-Ufo in Silber findet seinen Weg sogar in unser Handgepäck – mit 600 Gramm wiegt das Gerät, im Vergleich zu der Kameraausrüstung die uns normalerweise begleitet, fast nichts!

Im Hotelzimmer können wir es dank dem stylischen Lederband einfach schnell an den Garderobenhaken hängen, noch besser aber im “Outdoor Wohnzimmer”, denn auf den Azoren heißt es einfach raus in die Natur! Kurz eine Bluetooth-Verbindung herstellen, kalte Drinks aus dem Rucksack und ab dafür!

Für mich noch wichtiger ist aber natürlich der Sound. 2×140 Watt und ein Tonfrequenzspektrum von 60-24.000 Hz, dazu ein überraschend starker Bass – echt nicht übel! Ein klarer und sauberer Sound überzeugt mich schon in der Grundeinstellung. Aber warum nicht alles genau so hören, wie ich es hören will?

Die Beoplay App sorgt für einzigartige Hörerlebnisse

Schließlich gibt es für die verschiedensten Genres, Tracks und Tunes variierend optimale Einstellungen – und die kann man mithilfe der ToneTouch Funktion der kostenlosen Beoplay App individuell einstellen! Außerdem ermöglicht es die App auch, gleich zwei Lautsprecher miteinander zu verbinden und so zum Beispiel bei einem Essen mit Freunden zu Hause die selbe Beschallung in der Küche und im Esszimmer zu haben – oder unterwegs zum Beispiel im Hotelzimmer und am privaten Pool vor der Terrassentür ;-)

Der wohl größte Vorteil des Beoplay A1: Seine runde Form, die eine 360° Beschallung ermöglicht. Eingebaut ist übrigens auch ein Mikrophon, sodass Business Calls unterwegs ein echtes Erlebnis werden – aber das haben wir (zum Glück) in den letzten Tagen nicht testen “müssen” hehe.

Ziemlich beeindruckt hat uns übrigens auch die Laufzeit: Bis zu 24 Stunden kommt der Beoplay A1 mit einer Batterieladung aus – heißt wir haben das Ladegerät nicht mal mitgenommen! Aber selbst wenn er dann mal leergespielt ist, lädt der Lautsprecher per USB erstaunlich schnell wieder auf, weil er sich dem Charging Speeds des jeweiligen USB Anschlusses anpasst.

Der Beoplay A1 von B&O PLAY wiegt niedliche 600 Gramm und kostet 249 €. Mehr Informationen über unseren Begleiter auf Zeit bekommst du natürlich auch hier!

CategoriesAllgemein
Thies
Thies

Blogger, Music Lover, Globetrotter, Platten Reiter, Technik Notnagel, Bewegtbild Einfänger, Unterwasser Atmer, solider Geduldsfaden, Mann von Frau von uberding