M

Mütter – die wahren Stilikonen

Den Kleiderschrank von Mutti zu durchforsten war schon als Kind eine wahre Freude und die Sachen die damals getragen wurden sind oftmals heute wieder im Trend.

Aufgeregt bin ich damals mit ihren Pumps den Flur auf und ab gelaufen und heute habe ich die gleichen im eigenen Schuhschrank. Mütter prägen unseren Stil und bieten uns immer wieder eine faszinierende Inspirationsquelle. Die Muster und Schnitte von damals sind heute immer noch tragbar und verleiten viele Designer zu neuen Kollektionen.

Andrea’s Mommy

Mir haben es diesen Sommer besonders Blusen mit auffälligen Mustern und Farben angetan und ich ärgere mich, dass ich keine aus Muttis Schrank aufgehoben habe. Aber zum Glück gibt es ja das Internet und da habe ich die Blusen von Gerry Weber entdeckt.

Da ich sonst eher dezente Farben bevorzuge, kann ich mit verspielten Blusen jede schlichte Jeans ins richtige Licht rücken und bin damit büro- und alltagstauglich.

Was sagt ihr zur Inspirationsquelle Muttis Kleiderschrank? Mehr Bilder von unseren “Hipster-Eltern” findet ihr übrigens in einem älteren Artikel hier.

CategoriesAllgemein
Andrea Cruse

Andrea, ein Mix zwischen Wirbelwind und Rakete verbreitet mit großer Freude Lachtränen, Hoffnung und Schmunzeln. Die junge Frau hört auf den Namen Andrea Cruse und ihr Licht erstrahlte 1980 in der Seestadt Bremerhaven die Welt. Andrea und ihr Talent zum Schreiben wuchsen im Norden Deutschlands heran. Nach einem vierjährigen Aufenthalt in Stuttgart 2006 wieder in den hohen Norden zurückgekehrt, pendelt sie als freie Autorin zwischen Geburtsort und Wahlheimat Hamburg.

Die freie Schriftstellerin berühren Menschen der unterschiedlichsten Alters- und Sozialenschichten mit Poesie, Märchen, Stift & Papier und natürlich der sehr ehrlichen, direkten Art.

Ich kann nicht anders als zu lächeln, wenn ich (Mia) ihr begegne. Einige Zeit haben wir schlafend neben einander verbracht, andere Zeiten sitzend mit einem Becher Kaffee nach dem anderen. Kaffee, Süßigkeiten, kritzeln, denken, tippen. Heute gehört Frau Cruse zum Uberding wie das Schnitzel zur Panade.

Seit 2009 begeistert die Uberlebensküstlerin Andrea mit ihrer taff-ehrlich-norddeutschen Art auch die Uberdingleserschaft. Eiskalt und doch Herz erwärmend. Sie vollbringt Wundervolles und ist doch ein Mensch wie du und ich. Ja, Menschlichkeit ist für alle da und der passenste Wortwahl, die junge Frau zu beschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.