B

Bananenbrot Rezept: Komm und mach mir ein Bananenbrot!

Auf Reisen vermissen wir aus Deutschland nach einer Weile meistens eins: Brot! Denn das können die Bäcker hier einfach am besten und der Brotkunst sind keine Grenzen gesetzt. Jetzt im Sommer (ja wirklich, jetzt ist er da!) stehe ich allerdings neben der normalen, auf die süße Variante: Und deswegen kommt hier das Bananenbrot Rezept! Für mich das perfekte Sonntagsrezept. Warum?

Weil’s schnell geht und nicht viele Zutaten benötigt werden.

Eine “angebraunte” Banane finden wir meist immer irgendwo in der Küche oder im Kühlschrank – und der Rest ist Variationssache. Und es geht auch vegan!

(Mögliche) Zutaten für dein Bananenbrot Rezept:

  • 400 Gramm Mehl (wir nehmen dafür auch gerne Dinkel- oder Vollkornmehl
  • 2-3 reife Bananen
  • 150 Gramm brauner Zucker
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 200 Gramm Kokosflocken, alternativ passen auch Mandelsplitter oder Rosinen
  • 200 ml Mandelmilch (oder normale Milch, gerne auch Kokosmilch)
  • 1 Ei (für die vegane Variante lasst ihr das weg und gebt eine halbe Banane mehr dazu)
  • 1 EL Sonnenblumen- oder Kokosfett
  • 1 halber TL Backpulver

Bananenbrot Rezept: Die Zubereitung

Hier gibt es eigentlich gar nicht so viel zu erklären. Mix it Baby! Und natürlich solltet ihr den Backofen auf “Ober- und Unterhitze” oder auf “Umluft” vorheizen, dann geht’s nachher noch schneller.

Rezept Bananenbrot

Wichtig beim Teig ist nur, dass eure Bananen schon etwas weich sind, dann könnt ihr sogar auf den Gebrauch des Mixers verzichten und das Mehl, das Ei und die Bananenstücke mit einer Gabel kräftig verrühren. Die Banane soll teilweise richtig zerdrück werden, dadurch erhält der Teig die richtige Konsistenz – selbst dann, wenn ihr das Ei weglasst.

Die Kokosflocken mischt ihr zuletzt in die Masse, Milch könnt ihr ggf. nachgießen bis der Teig die richtige Konsistenz hat.

Ich reibe die Kuchenform (rund oder kastig) mit Kokosfett aus und gebe rundum ein bisschen Semmelbrösel in die Form, damit der Teig beim Backen nicht anklebt. Habt ihr vom Samstag kein altes Brötchen zur Hand, geht natürlich auch ein bisschen Mehl.

Nach ca. 20 Minuten (je nach der Menge die ihr tatsächlich vermengt habt) bei 195 Grad sollte das Bananenbrot eine knusprig, hellbraune Kruste bekommen haben. Damit sind wir am Ende des Rezepts. Lass es euch schmecken!

CategoriesAllgemein
Mia
Mia

Mia Bühler ist ein echter Workaholic, könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Stuttgarterin aber mit den Füßen im Sand, dem Rücken an einer Palme und mit den Augen auf den Weiten des Ozeans – das iPad in Reichweite. Als Social Media Beraterin mit ihrer Agentur "creading" und Bloggerin in diversen Bereichen, ist die junge Mama immerzu unterwegs – kulinarisch bleibt sie sich gern auch mal treu und liebt handgeschabte Spätzle mit Soß’ aus Papas Küche.