D

Der vergessene Freund – Das Schreibetui

Hach, war das damals eine große Aufregung. Mutti wollte, dass man wie aus dem Ei gepellt strahlt und sich trotz der Freude benimmt. Jeder von uns hat unterschiedliche Erinnerungen an die Einschulung. Ich schwelge nur zu gerne in der Vergangenheit und spüre heute noch den Stolz auf meinen Tornister und das Schreibetui. Auch wenn damals die Farben und das Aussehen der treuen Schulgefährten sehr mädchenhaft waren, zaubern mir die Fotos heute noch ein Lächeln ins Gesicht.

Und genau einen dieser Kameraden habe ich nun wieder für mich entdeckt. Das geliebte Schreibetui ist wieder auf meinen Schreibtisch zurückgekehrt. Schon längst habe ich Schule gegen Büro eingetauscht und somit wurde aus dem kindlichen Etui ein  stilvoller, schlichter, und robuster Begleiter für die Ewigkeit aus echtem Leder.

Neben seiner Funktion, erstrahlt es in einem warmen Rotbraun und schmückt jeden langweiligen Bürotag. Und weil das Leder unbehandelt ist, reift es genau wie wir mit jedem Tag.

Schreibetui von Sonnenleder
Schreibetui von Sonnenleder

 

Schreibetui von Sonnenleder
Schreibetui von Sonnenleder

 

Das Unternehmen Sonnenleder ist am Bodensee zuhause und verarbeitet vegetabil gegerbte Häute von süddeutschen Rindern. Genau diese Sorgfalt sieht und spürt man bei der Verarbeitung. Und nebenbei hat sich das Unternehmen noch die Einstellung ” In Würde zu altern, dabei interessanter und eigener zu werden, das zeichnet, neben aller Zweckmäßigkeit die Produkte von Sonnenleder aus.” auf die Fahne geschrieben. Und das ist genau die Einstellung die wir auch wollen.

 

etui03

Mich haben sie schon entzückt. Euch auch? Dann könnt ihr z.B.  hier das Etui von Sonnenleder erwerben.

CategoriesAllgemein
Andrea Cruse

Andrea, ein Mix zwischen Wirbelwind und Rakete verbreitet mit großer Freude Lachtränen, Hoffnung und Schmunzeln. Die junge Frau hört auf den Namen Andrea Cruse und ihr Licht erstrahlte 1980 in der Seestadt Bremerhaven die Welt. Andrea und ihr Talent zum Schreiben wuchsen im Norden Deutschlands heran. Nach einem vierjährigen Aufenthalt in Stuttgart 2006 wieder in den hohen Norden zurückgekehrt, pendelt sie als freie Autorin zwischen Geburtsort und Wahlheimat Hamburg.

Die freie Schriftstellerin berühren Menschen der unterschiedlichsten Alters- und Sozialenschichten mit Poesie, Märchen, Stift & Papier und natürlich der sehr ehrlichen, direkten Art.

Ich kann nicht anders als zu lächeln, wenn ich (Mia) ihr begegne. Einige Zeit haben wir schlafend neben einander verbracht, andere Zeiten sitzend mit einem Becher Kaffee nach dem anderen. Kaffee, Süßigkeiten, kritzeln, denken, tippen. Heute gehört Frau Cruse zum Uberding wie das Schnitzel zur Panade.

Seit 2009 begeistert die Uberlebensküstlerin Andrea mit ihrer taff-ehrlich-norddeutschen Art auch die Uberdingleserschaft. Eiskalt und doch Herz erwärmend. Sie vollbringt Wundervolles und ist doch ein Mensch wie du und ich. Ja, Menschlichkeit ist für alle da und der passenste Wortwahl, die junge Frau zu beschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.