I

In 3 Steps zum Bahamasurlaub

Enthält Werbung

Nach dem kürzlichen Frühlingseinfall fühlen sich die heutigen grauen Wolken und die Regentropfen doch direkt noch schlimmer an. Ich ertappe mich, wie ich mich morgens am liebsten noch einmal umdrehen möchte – nur noch 5 Minuten! Mir fehlt die Motivation und ich stöbere mich, noch bevor ich den ersten Fuß aus dem Bett setze, durch die letzten Reisebilder zum Beispiel vom Bahamasurlaub Anfang des Jahres.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von serve360.co zu laden.

Inhalt laden

Ich erinnere mich zurück an ähnlich graue, aber durchaus wärmere Tage auf den Bahamas. Das Licht war so weich wie der Sand unter unseren Füßen und die Inseln weckten die Abenteuer- und Entdeckerlust in uns!

Bahamasurlaub: 7 Tage und jede Menge Erinnerungen

Was wir in kurzer Zeit auf den Bahamas erlebt haben ist im Nachhinein doch einfach das perfekte Futter für Tage wie diese:

  • Wir sind in ein „Blue Hole“ gesprungen, ein kleines Naturphänomen an das ich immer wieder gerne zurückdenke!
  • Wir haben die (Zweit- oder Dritt-)Häuser der Schönen und Reichen entdeckt und davon geträumt, wie sich das Leben hier wohl anfühlen mag!
  • Wir haben zum ersten Mal, und dann gleich täglich die typische Speise „Conch“ gekostet und lieben gelernt!
  • Wir flogen von Insel zu Insel, entdeckten einen Leuchtturm, einen verlassenen Strand und die „schwimmenden Schweinchen“ die einfach nicht schwimmen wollten!

…was bleibt sind diese Erinnerungen und der Wunsch, irgendwann eine bunte Veranda mit Schaukelstühlen zu besitzen. Am liebsten in Strandnähe natürlich!

Bahamasurlaub: Steps zu deiner Reiseplanung:

Nach unserer Reise sind wir oft nach dieser vielseitigen Inselwelt ausgefragt worden. Aber ehrlich gesagt haben wir trotz unserer vielen Erlebnisse nur einen kleinen Bruchteil der Bahamas entdeckt.

  1. Planung des genauen Reiseziels auf den Bahamas
    Wir waren vor allem auf Nassau und Abacos unterwegs. Wie wäre es aber mit „Cat Island“, mit 76 km Länge zählt sie zu den kleineren Inseln der Bahamas, sie ist mit ihrer üppigen Vegetation, den mysteriösen Höhlen und den schönen Stränden eine der beliebtesten Inseln der Inselgruppe. Auf meiner Bucketlist stehen auch die „Exumas“, sie bestehen aus über 300 kleinen Inseln die sich perfekt für Segler und Surfer eignen – außerdem gibt es hier die schönsten Sandbänke und auch die Taucher kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten.
  2. Planung des perfekten Zeitraums
    Der Zeitraum einer Reise auf die Bahamas hängt natürlich auch ein bisschen davon ab, was ihr unternehmen möchtet. Als Strandliebhaber und Sonnenanbeter wurden wir im Februar leider nicht so oft von der Sonne verwöhnt, aber auch das ist ein bisschen Glückssache. Die meisten Regentage gibt es laut Wettertabellen im August, ebenso die wärmsten Temperaturen. Daher bietet es sich fast an, die Reisezeit nach den besten Flugverbindungen zu buchen:
  3. Buchung des passenden Flugs
    Die meisten Verbindungen (mit aktuell 4 Flügen pro Woche) findet ihr bei British Airways. Da das Netz von British Airways auf die Bahamas so gut ausgebaut ist, kommt ihr auch in den Genuss verschiedener Abflugzeiten. Wir sind Non-Stop über London geflogen, die Flugzeit betrug in etwa 9 Stunden. Ab Juli 2016 bieten die British Airways Maschinen nach Nassau (dort ist der internationale Flughafen der Bahamas) die doppelte Kapazität der Premium-Klasse, damit wird der Flug natürlich noch bequemer und moderner!

CategoriesKnow How
Mia
Mia

Mia Bühler ist ein echter Workaholic, könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Stuttgarterin aber mit den Füßen im Sand, dem Rücken an einer Palme und mit den Augen auf den Weiten des Ozeans – das iPad in Reichweite. Als Social Media Beraterin mit ihrer Agentur "creading" und Bloggerin in diversen Bereichen, ist die junge Mama immerzu unterwegs – kulinarisch bleibt sie sich gern auch mal treu und liebt handgeschabte Spätzle mit Soß’ aus Papas Küche.